Für das Center for Research Strategy and Support der Universität Ulm (Res.UL) suchen wir eine

Leitung Res.UL (m/w/d).

Universität und Universitätsmedizin Ulm bilden eine junge, sehr erfolgreiche Forschungsuniversität mit international ausgewiesenen Schwerpunkten in Naturwissenschaften, (Bio)Medizin und Technik. In einer wirtschaftlich starken Region bieten sie ein dynamisches Arbeitsumfeld mit interessanten Vernetzungs- und Entwicklungsperspektiven.

Res.UL ist als Stabsstelle dem Vizepräsidenten Forschung der Universität und dem Dekan der Medizinischen Fakultät zugeordnet. Das Aufgabengebiet umfasst u. a. die Antragsunterstützung zur Einwerbung von nationalen und internationalen Drittmitteln (u. a. Einzelprojekte, Verbundfördermaßnahmen und Exzellenzstrategie), die Verbesserung der Forschungsinfrastruktur, die Betreuung intramuraler Forschungsprogramme sowie die Unterstützung des Präsidiums und der universitären Gremien bei strategischen Fragestellungen zur Forschung. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/resul/.

Der/die Leiter/in trägt aktuell die Personalverantwortung für zehn Mitarbeiter/innen. Bis zum Ausscheiden des aktuellen Leiters im November 2022 wird der erfolgreiche Kandidat / die Kandidatin die stellvertretende Leitung der Stabsstelle übernehmen.

Ihr Profil: Ihre Aufgaben:



Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Diese senden Sie bitte per Email bis 31.07.2022 an 


Ute Fülle
Referentin der Vizepräsidenten 
für Forschung, Karriere und Kooperationen
Präsidialbüro Universität Ulm
Helmholtzstraße 16
89081 Ulm

Tel.: 0731 50-22011
E-Mail: ute.fuelle@uni-ulm.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn PD Dr. Dieter Brockmann.
E-Mail: dieter.brockmann@uni-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.