Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ärztliches oder Wissenschaftliches Personal (w/m/d)

zur Mitarbeit in unserem Schwerpunkt Analyse und Sequenzierung von angeborenen Varianten des Immunsystems und der Hämatopoese am Institut für Transfusionsmedizin.

Ihre Aufgaben:

Was wir Ihnen bieten:

Das bringen Sie mit:
Die Stelle ist zunächst auf vier Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung. Eine daran anschließende Beschäftigung wird angestrebt. Die Stelle eignet sich für forschungsaffines Ärztliches und Wissenschaftliches Personal. Für ärztliche Mitarbeitende ist die Verknüpfung der Forschungstätigkeit mit der ärztlichen Weiterbildung Transfusionsmedizin möglich und angestrebt.

Das Forschungsprojekt ist angesiedelt am Institut für Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Ulm (Direktor: Prof. Dr. H. Schrezenmeier), welches eng mit dem Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Immungenetik Ulm gemeinnützige GmbH (Gemeinschaftsunternehmen des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg – Hessen gemeinnützige GmbH und des Universitätsklinikums Ulm AöR) zusammenarbeitet. Der Einsatz erfolgt in der Abteilung Molekulare Diagnostik (Leiter: PD Dr. D. Messerer).


 


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben inklusive Angabe eines möglichen Arbeitsbeginnes, Referenzen) an sekretariat.schrezenmeier@blutspende.de.

Kontakt:
Prof. Dr. med. H. Schrezenmeier
 

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.