Im Rahmen der Erweiterung des NCT suchen wir für das NCT SüdWest, dass durch die Partnerkliniken Tübingen, Stuttgart und Ulm repräsentiert wird, für das NCT Clinical Trial Center (bevorzugter Arbeitsort Ulm) zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Data Scientist (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeitenden für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeitende.
Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) ist eine langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), exzellenten Partnern in der Universitätsmedizin und weiteren herausragenden Forschungspartnern an verschiedenen Standorten in Deutschland. 

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Ihre Aufgaben:
  • Erstellung von Konzepten zur standortübergreifenden Datenüberführung von komplexen medizinischen Daten der NCT-Studienpatienten (w/m/d) aus multiplen Dokumentationssystemen in ein zentrales Daten Repository.  
  • Gemeinsamer Aufbau eines NCT-Datenmodells, eines NCT-Kerndatensatzes und Identifikation eines routinemäßig auszuleitenden Datensatzes unter Beachtung der Datenmodelle, die im Rahmen der Medizininformatik-Initiative erarbeitet wurden.
  • Entwicklung und Implementation von automatisierten ETL-Strecken unter Beachtung bestehender Konzepte, Infrastrukturen und vergleichbaren Prozessen aus der Medizininformatik-Initiative o.ä.


Ihr Profil:
  • Erfolgreicher Hochschulabschluss (Master) in Medizininformatik/Data Science/vergleichbaren Studiengängen oder gleichwertiger Berufserfahrung
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich Datenbanken, ETL-Verfahren, insbesondere HL7 FHIR (Fast Healthcare Interoperability Resources)
  • Gute Kenntnisse über medizinische Datenmodelle und Ontologien
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Kenntnisse über die Infrastrukturen, Konzepte und Prozesse aus der Medizininformatik-Initiative, dem DKTK oder vergleichbaren Projekten sind von Vorteil
  • Erfahrung im Bereich der Onkologie ist von Vorteil
  • Sehr gute Kommunikations- (Deutsch und Englisch) und Organisationsfähigkeiten
  • Selbstständige, zuverlässige und effiziente Arbeitsweise, Teamkompetenz


Was wir Ihnen bieten:
  • Überdurchschnittliche Vergütung nach dem Tarifvertrag der vier Uniklinika in BadenWürttemberg (www.agu-uniklinika.de/ego/)
  • Jahressonderzahlung und Betriebliche Altersvorsorge
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem renommierten Universitätsklinikum, Standort des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen
  • Attraktives Arbeitsumfeld mit einem engagierten, hochqualifizierten Team
  • Flexible Arbeitsplatzgestaltung (Telearbeit/Homeoffice)
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung
  • Personalwohnheim und Jobticket
  • Eine reizvolle geographische Lage mit hohem Freizeitwert, gute Verkehrsanbindungen


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit/Teilzeit
Bewerbung bis: 08.03.2024

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung!



Nähere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie von:

Kontakt:
Dr. rer. nat. Christiane Koch
Wissenschaftliche Koordinatorin NCT-SW (Standort Ulm)
Universitätsklinikum Ulm 
Klinik für Innere Medizin III
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm
Tel.:  0731 500 45791
Mail: christiane.koch@uniklinik-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen Sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten.