Für die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Facharzt (w/m/d) oder Assistenzarzt (w/m/d) im letzten Drittel der Facharztweiterbildung

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie in Ulm sowie die Außenstelle in Ehingen befinden sich in einem repräsentativen funktionellen Neubau mit entsprechender Ausstattung für eine hochmoderne Strahlentherapie sowie über einen Mitarbeiterstab mit hohem interdisziplinärem Teamgeist. Als in die von der Deutschen Krebshilfe geförderte universitäre Spitzeneinrichtung Comprehensive Cancer Center Ulm eingebundene Klinik behandeln wir pro Jahr ca. 1500 Patienten und Patientinnen (w/m/d).

In der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie wird das gesamte Spektrum der Radioonkologie angeboten über 3 Linearbeschleuniger (Varian) mit IMRT-Möglichkeit, RAPID-ARC und Portal Imaging. Zwei davon mit Conebeam-CT und Gating-Option. Es besteht eine Hochschulambulanz mit einem zusätzlichen Linearbeschleuniger in Ehingen. Des Weiteren ist die Klinik mit einem modernen 12-Zeiler Computertomographen zur virtuellen Bestrahlungsplanung, einer Ganzkörperbestrahlungseinrichtung mit Großfeld Portal Imaging, einer HDR-Afterloardingeinrichtung (Nucletron) mit BPS (Plato) sowie einem Gerät zur  intraoperativen Bestrahlung des Mamma-Ca ausgestattet. Zusätzlich ist die stereotaktische Strahlentherapie von Hirntumoren, von Lungentumoren und Knochenmetastasen etabliert.

Ihre Aufgaben:
  • Krankenversorgung im Rahmen des Fachgebietes der Strahlentherapie/Radioonkologie
  • Behandlung von Patienten/Innen (w/m/d) des gesamten onkologischen Spektrums, einschließlich der kombinierten Radiochemotherapie
  • Mitarbeit an klinischen Studien, der Lehre und wissenschaftlichen Projekten


Was wir Ihnen bieten:
  • Vergütung entsprechend der Kenntnisse und Qualifikationen sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung
  • Personalwohnheim sowie Jobticket
  • Sehr gute Einarbeitung unter fachlich kompetenter Anleitung
  • Ein gutes Arbeits- und Betriebsklima in einem aufgeschlossenen Team
  • Interessantes Aufgabenfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten


Das bringen Sie mit:
  • Sie haben Ihr medizinisches Hochschulstudium sowie die Facharztweiterbildung im Bereich Strahlentherapie/Radioonkologie bereits erfolgreich abgeschlossen oder befinden sich im letzten Drittel der Facharztweiterbildung im Bereich Strahlentherapie/Radioonkologie
  • Sie verfügen über die Fachkunde nach RöV und StrlSchV
  • Sie interessieren sich für wissenschaftliches Arbeiten
  • Sie sind teamfähig, engagiert und haben Einfühlungsvermögen im Umgang mit Patienten/Innen (w/m/d) sowie deren Angehörigen


Vertragsart: unbefristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 31.10.2019


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post oder per E-Mail.

Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
Prof. Dr. Thomas Wiegel
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Kontakt:
Bei vorab Fragen zu dieser Position steht Ihnen Herr Prof. Dr. Wiegel unter 0731-500/56101 oder per E-Mail unter strahlentherapie.ulm@uniklinik-ulm.de zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.