An der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm ist eine

W3-Professur (ohne Leitungsfunktion)
für Molekulare Humangenetik


im Institut für Humangenetik (Einrichtungsleiter: Prof. Dr. R. Siebert) zu besetzen.


An der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W3-Professur ohne Leitungsfunktion
(W3 oL) mit dem Fokus Molekulare Humangenetik unbefristet zu besetzen.
 
 
Gesucht wird eine national und international auf dem Gebiet der Molekularen Humangenetik, insbesondere der Analyse genomischer Daten im Kontext klinisch-genetischer Fragestellungen ausgewiesene Persönlichkeit. Die/Der Stelleninhaber/in soll den Bereich Molekulare Humangenetik und Genomik des Instituts für Humangenetik der Universität Ulm in der Forschung verstärken und das Fach sowohl in Lehre und Forschung als auch in der Krankenversorgung vertreten. Die Professur ist bei entsprechender Qualifikation mit der Leitung des Molekulargenetischen Labors und/oder der klinisch-genetischen Ambulanz des Instituts für Humangenetik verbunden.


Die Professur soll die molekulargenetische Forschung am Institut für Humangenetik bezüglich genetischer Veränderungen und Varianten als Ursache für Krankheitsdispositionen und –manifestationen verstärken. Dies schließt das Zusammenwirken mit Umweltfaktoren, sowie personalisierter Diagnostik- und Therapieverfahren ein. Dabei wird die Mitwirkung bei der Etablierung und Weiterentwicklung moderner Technologien und nachgeschalteter Auswertealgorithmen zur Datenanalyse in der klinischen Genetik ebenso erwartet wie die Unterstützung bei der Entwicklung von Strategien zur Translation der Forschungsergebnisse in die klinische Versorgung. Die Einbringung in bestehende Strukturprogramme der Universität Ulm (u.a. Zentrum für seltene Erkrankungen, SFBs/Forschergruppen, CCCU, Traumaforschung) mit Unterstützung etwaiger Antragstellungen wird erwartet.


Der/die zukünftige Inhaber/in der Professur wird die (extra-) curriculare Lehre auf dem Gebiet der Molekularen Humangenetik in verschiedenen Studiengängen hinsichtlich angewandter, technischer und auch klinischer Aspekte schärfen und idealerweise eigenverantwortlich weiterentwickeln.


Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion und Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen (gemäß § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg), Erfahrungen in der studentischen Lehre sowie die Anerkennung als Facharzt/Fachärztin für Humangenetik oder der Nachweis einer äquivalenten Qualifikation.


Bitte bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal der Universität Ulm:
https://stellenangebote.uni-ulm.de/y9kwf

Ansprechpartner für weitere Informationen: Herr Prof. Dr. R. Siebert, Tel. +49 731 500-65400.

Bewerbungsfrist: 13.10.2019

 

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um Ihre Bewerbung.
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.