Im Zentrum für Seltene Erkrankungen (Leitung: Prof. Dr. K.-M. Debatin), angesiedelt an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:
Ärztlicher Koordinator als Oberarzt (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Nahezu 5% der deutschen Bevölkerung sind von einer seltenen Erkrankung (SE) betroffen. Dabei gilt eine Diagnose in Europa als selten, wenn sie bei weniger als 5 von 10.000 Menschen auftritt.  Aufgrund dieser geringen Erkrankungsrate werden Seltene Erkrankungen häufig nicht rechtzeitig erkannt und bleiben lange unbehandelt. Für viele der rund 7.000 beschriebenen Seltenen Erkrankungen fehlt es an geeigneten Informationen und Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten sowie an Angeboten nicht-medizinischer Leistungen und Möglichkeiten zur Selbsthilfe.

Das Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) ist als gemeinsame Institution von Universitätsklinikum Ulm und Medizinischer Fakultät der Universität Ulm ein Zusammenschluss zahlreicher Kliniken und Institute, die sich in der Versorgung von Patienten (w/m/d) mit und in der Forschung zu Seltenen Erkrankungen engagieren. Der übergeordneten Leitungsstruktur (A-Zentrum) des ZSE Ulm, gehören neun fachspezifische Zentren (B-Zentren) mit Schwerpunkten u.a. in den Bereichen Neurologie, Kardiologie, Gastroenterologie, Endokrinologie, Dermatologie, Hämatologie und Immunologie an. Das Zentrum wird von einem interdisziplinären Vorstand geleitet.

Der Oberarzt (w/m/d) verantwortet maßgeblich die Koordination des Zentrums für Seltene Erkrankungen.

Die Stellenausschreibung richtet sich an Kollegen (w/m/d) mit Erfahrung in der Diagnostik und/oder Therapie seltener Erkrankungen.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre mit der Option der Verlängerung befristet.

Ihre Aufgaben:
  • Koordination des Zentrums für Seltene Erkrankungen (ZSE) Ulm
  • Koordination und Zusammenarbeit der dem ZSE zugehörigen fachspezifischen Zentren
  • Klinikübergreifende Weiterentwicklung des ZSE, einschließlich Entwicklung zentraler Strukturen und Abläufe in Abstimmung mit den fachspezifischen Subzentren
  • Krankenversorgung im Rahmen des ZSE
  • Organisation von klinischen Sprechstunden & Boards
  • Interdisziplinäre und fachübergreifende Tätigkeiten
  • Erstellung von Therapie-Konzepten für das Zentrum
  • Organisation von Fort- und Weiterbildungen


Was wir Ihnen bieten:
  • Bezahlung nach TV-Ä sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung
  • Personalwohnheim sowie Jobticket
  • Interessantes Aufgabenfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten


Das bringen Sie mit:
  • Facharzt (w/m/d) für Pädiatrie, Neurologie oder Innere Medizin
  • Klinische Erfahrung in der Diagnostik und Therapie seltener Erkrankungen
  • Erfahrung in der Behandlung von seltenen Erkrankungen
  • Interesse an Klinik und Forschung an Seltenen Erkrankungen
  • Durchsetzungsstärke, diplomatisches Auftreten sowie Freude an interdisziplinärer Arbeit sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Eine hohe Motivation, Organisations- und Teamfähigkeit sowie Zuverlässigkeit werden vorausgesetzt


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 18.12.2019

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!

Diese senden Sie bitte an Frau Bettina Hilbig, Zentrum für Seltene Erkrankungen, Tel. 0731 500 57080,
E-Mail bettina.hilbig@uniklinik-ulm.de.

Kontakt:
Für Fragen rund um die Stelle: Frau Bettina Hilbig, Zentrum für Seltene Erkrankungen, Tel. 0731 500 57080,
E-Mail bettina.hilbig@uniklinik-ulm.de.

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.