An der Hebammenschule suchen wir zum 01.04.2019 eine/einen
Lehrer/in (w/m/d) für Hebammenwesen/Pflegepädagogen/in (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).


Unser Angebot:
  • Die Hebammenschule bildet 108 Schülerinnen in sechs Kursen aus. Die praktische Ausbildung findet am Universitätsklinikum Ulm sowie in mehreren kooperierenden geburtshilflichen Einrichtungen und Hebammenpraxen statt. Die Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ermöglicht unseren Schülerinnen ein ausbildungsintegriertes Studium, alles unter dem Dach des wunderschönen Klosters Wiblingen.
  • Wir bieten selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem sehr guten Arbeitsklima.
  • Die Vergütung erfolgt nach TV-UK, eine betriebliche Altersvorsorge wird gewährt.


Ihr Profil:
  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Hebamme (w/m/d)
  • Ein abgeschlossenes zur Lehrfähigkeit qualifizierendes Studium
  • Team- und Kommunikationskompetenz
  • Engagement und Freude im Umgang mit werdenden Hebammen (w/m/d)


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Teilzeit
Bewerbung bis: 20.01.2019

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf die Übersendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:


Universitätsklinikum Ulm
Akademie für Gesundheitsberufe
Hebammenschule
Elvira Hoffmann, Fachleiterin
Schlossstraße 38
89079 Ulm-Wiblingen

Für nähere Auskünfte steht Ihnen die Fachleiterin Elvira Hoffmann gerne zur Verfügung (Tel.: 0731/500-68100)

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.