In der Klinik für Neurologie ( Ärztlicher Direktor: Herr Professor Dr. A. Ludolph) des Universitätsklinikums Ulm sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen in der
Studienassistenz (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
zur Mitarbeit an klinischen Studien innerhalb der Arbeitsgruppen "ALS und Motoneuronerkrankungen" und  "Gedächtnisstörungen" zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
  • Organisation von Studienabläufen
  • Studiendokumentation
  • Vorbereitung und Durchführung von Patientenvisiten
  • Verwaltung und Archivierung von Studiendaten


Was wir Ihnen bieten:
  • Bezahlung nach TV UK mit Jahressonderzahlung sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung


Das bringen Sie mit:
  • Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in (w/m/d)   oder Med. Fachangestellte/r (w/m/d)
  • Qualifizierte Weiterbildung zur Study Nurse/Studienassistenz mit aktuellem GCP-Zertifikat ist von Vorteil
  • Gute Englischkenntnisse
  • Gute PC-Kenntnisse
  • Verantwortungsvolles und selbstständiges Arbeiten
  • Flexibilität und Engagement


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 29.08.2020


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF per E-Mail bis zum 29.08.2020 an:

joachim.schuster@uni-ulm.de

Universitätsklinikum Ulm
Klinik für Neurologie
Studienzentrum
Herrn Dr. Joachim Schuster 
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm


Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.