Im Institut für Anästhesiologische Pathophysiologie und Verfahrensentwicklung (Direktor: Prof. Dr. Peter Radermacher) ist zum 01.09.2020 folgende Stelle zu besetzen
Medizinisch technische Laborassistenz (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
 
Die Stelle soll befristet für Aufgaben in einem klinisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekt in Teilzeit zu 80% besetzt werden. Im Rahmen eines Drittmittel-Forschungsprojektes soll die Interaktion und Rolle gasförmiger Botenstoffe und des Hormons Oxytocin im Zusammenhang der Prä-eklampsie, einer Schwangerschaftskomplikation, und psychosomatischer Wechselwirkungen untersucht werden. Außerdem werden am Institut regelmäßig Tierversuche zur Aufklärung pathophysiologischer Mechanismen und zur Identifizierung potentieller Ansätze im Herz-Kreislauf-Schock durchgeführt.


Ihre Aufgaben:
  • Arbeiten nach guter Laborpraxis (GLP)
  • Fixierung und Paraffineinbettung biologischer Proben
  • Anfertigung von Paraffinschnitten
  • Durchführung histologischer und immunhistochemischer Färbungen


Was wir Ihnen bieten:
  • Bezahlung nach TV UK mit Jahressonderzahlung sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Personalwohnheim sowie Jobticket
  • Ein gutes Arbeits- und Betriebsklima in einem aufgeschlossenen Team
  • Interessantes Aufgabenfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten


Das bringen Sie mit:
  • Abgeschlossene Ausbildung als medizinisch technische Laborassistenz (MTLA) (w/m/d) oder Biologielaborant (w/m/d)
  • Gute Englischkenntnisse für die Arbeit in einem internationalen Team
  • Erfahrung mit histologischen/immunhistochemischen Methoden wäre von Vorteil
  • Berufseinsteiger sind ausdrücklich willkommen
  • Eigenverantwortliches, selbständiges und kooperatives Arbeiten sowie Teamfähigkeit und hohe Zuverlässigkeit


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Teilzeit
Bewerbung bis: 31.07.2020

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 31.07.2020 per E-Mail an:

Kontakt:
Dr. Tamara Merz, Institut für Anästhesiologische Pathophysiologie und Verfahrensentwicklung, Helmholtzstraße 8/1, 89081 Ulm, tamara.merz@uni-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.