Für das Institut für Pathologie (Ärztlicher Direktor Prof. Dr. med. Peter Möller) suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt eine
Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTA) (w/m/d)
in Vollzeitbeschäftigung

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Ihre Aufgaben:

Im Institut für Pathologie ist diese Stelle im Routinebereich angesiedelt. In diesem werden histologische Schnitte von Biopsien und Operationspräparaten angefertigt und mit den etablierten Methoden der Histochemie angefärbt und nach der Diagnostik archiviert.
Für  diese Aufgaben benötigen Sie viel Umsicht, Verantwortungsbewusstsein und eine eigenverantwortlich und weitgehend selbstständige Arbeitsweise im Team.


Das bringen Sie mit:
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als MTA
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Kenntnisse in Routine-Histologie


Was wir Ihnen bieten:
  • Bezahlung nach TV UK mit Jahressonderzahlung sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsförderung
  • Personalwohnheim sowie Jobticket
  • Sehr gute Einarbeitung unter fachlich kompetenter Anleitung
  • Ein gutes Arbeits- und Betriebsklima in einem aufgeschlossenen Team
  • Interessantes Aufgabenfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 31.01.2021

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Diese senden Sie bitte an:

Kontakt:

Elisabeth Helgemeir
Institut für Pathologie
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.