Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Sekretär/in (w/m/d)

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
in der Klinik für Unfallchirurgie, Hand- Plastische- und Wiederherstellungschirurgie

Ihre Aufgaben:
  • Schreibarbeiten nach Phonodiktat im Sektionssekretariat
  • Allgemeine Bürotätigkeit einschließlich Telefondienst
  • Enge Zusammenarbeit im Team
  • Sektionssekretariat
  • Erstellung der OP- Berichte
  • Erstellung stationärer Briefe
  • Ambulante Briefe, BG-Schriftverkehr
  • Überwachung der Röntgenplaketten


Unser Angebot:
  • Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche, interessante, innovative und kollegiale Arbeitsatmosphäre mit vielfältigen Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Bezahlung nach TV UK mit Jahressonderzahlung sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Jobticket


Ihr Profil
  • Abgeschlossene Ausbildung als Sekretär/in
  • Berufserfahrung im Gesundheitswesen, Erfahrung mit Terminplanung
  • Erfahrung in Kommunikation mit Patienten und Behörden
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen (Word, Excel, Powerpoint, Outlook, evtl. Access)
  • Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 30.09.2020

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per mail!

Kontakt:
Für Fragen rund um die Stelle: Klinik für Unfallchirurgie, Hand-, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie, Albert-Einstein-Allee 29, 89075 Ulm, Tel. 0731 500 54501, E-Mail sekretariat.unfallchirurgie@uniklinik-ulm.de.

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.