Für das Zentrum für Personalisierte Medizin am Universitätsklinikum Ulm (ZPMU; Sprecher: Prof. Dr. med. Thomas Seufferlein) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Studienassistent (w/m/d) für dezentrale Dokumentation

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).
Ihre Aufgaben:
  • Unterstützung des Ausbaus der Personalisierten Medizin in Baden-Württemberg
  • Systematische, qualitativ hochwertige Datenerfassung vor Ort im Rahmen des Outreach Konzeptes


Ihr Profil:
  • Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d), Medizinischer Fachangestellter (w/m/d), Medizinisch-technischer Assistent (w/m/d) oder vergleichbare Qualifikation
  • Hohe Sozialkompetenz, insbesondere gute Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zum flexiblen Einsatz im Umkreis von Ulm (ca. 80km)


Unser Angebot:
  • Bezahlung nach TV UK sowie betriebliche Altersvorsorge
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Personalwohnheim sowie Jobticket


Vertragsart: Befristet
Beschäftigungsart: Vollzeit
Bewerbung bis: 10.11.2020

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

Frau Dr. Agata Rode
Zentrum für Personalisierte Medizin Ulm (ZPMU)
c/o Klinik für Innere Medizin I
Universitätsklinikum Ulm
Albert-Einstein-Allee 23
89081 Ulm
 
oder per E-Mail an: Agata.Rode@uniklinik-ulm.de

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum Ulm strebt die Erhöhung des Frauenanteils in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.